Über Grenzen hinweg - Eine Aktion der Kirchenkreise Aachen . Jülich . Gladbach-Neuss . Krefeld-Viersen

Neue Nachrichten von unseren Partnern aus Indonesien (15. und 16.9.2020):

Good morning brothers and sisters.

A great greeting in Jesus Christ.

We hope you all brothers and sisrters are very fine today.

Due to the pandemic crisis globally, we always keep healthy and follow the rules from the Health Department in our country Indonesia.

The services in our District are still running well. We keep on social distancing, using masks and decrease outdoor activities.

In our Church, we make two sessions every Sunday worship in order to have social distancing. We let children and old ages stay at home.

So far, no one of us suffer from the worst Covid 19. Praise the Lord.

May all our Brothers and Sisters in Germany and Africa be in good condition and far from the pandemic virus.

May God avoid us from the virus attack,

Lord strengthen us to fight the virus.

We miss you all.

A big hug from us.

Yours

RAMSES SITOMPUL

District XVI Humbang Habinsaran.

 

 

Greetings in the name of our Lord Jesus Christ.

Thank you, we have received the news from Aachen and we are grateful that we have all been given good health up to this point.

Our situation in Indonesia in COVID 19 is: still a lot of people are on Covid 19 every day, but thank God also many have recovered.

Regarding daily activities that are still limited, the school is not yet open, but for church services, there are already many things that are going on, only being arranged on a rolling basis to maintain distance.

May we always be healthy in the presence of our Lord Jesus Christ.

Greetings from us

Marasi Sianiparp


Neue Nachricht von unseren Partnern aus Tansania (15.9.2020):

Good afternoon.

I am also greeting you in the name of our Lord Jesus Christ.

 

Thank you very much for your interpretation about the real situation of Covid 19 in Germany in general. 

We thank God for some improvement that you have now.

 

In Tanzania, (especially Kaskazini A) slowly we forget about Covid 19.

The circumstances in our District is totally normal. We begin running our life as usual.

 

We thank God for his miracle of abolishing Covid 19 in Tanzania, while our neighbors are still suffering.

We are still praying God to bless Germany and Indonesia and abolish Covid 19 as he does to Us.

 

    GOD BLESS YOU

          I'm Jonas.


Grußbotschaft aus Tansania (Juni 2020)

Eine Grußbotschaft von Bischof Abednego Keshomshahara aus der Nord-West-Diözese der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania an die internationalen Partner: HIER geht es zum Video


„Das Familienleben ist sehr viel intensiver geworden“

Indonesien ist eines der bevölkerungsreichsten Länder der Welt und will mit strengen Regeln die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen. Das beschränkt auch das Gemeindeleben. Debora Purada Sinaga, Leiterin der Diakonie der Kirche Huria Kristen Batak Protestan, spricht darüber, wie dabei neue Gottesdienstformen entstehen.
HIER geht es zum Interview.


"GrenzGedanken" mit Pfarrer Redmer Studemund

Was bedeuten Grenzen für uns? Im Dreiländereck merkte man kaum etwas von ihnen - bis Corona kam. Jesus hat Grenzen durchbrochen, was bedeutet das für unseren Umgang mit damit? - Mit diesen Fragen beschäftigt sich Pfarrer Redmer Studemund im folgenden Video:


Videos zu Projekten der Diakonie Aachen

Während der strengen Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat das Diakonische Werk Aachen Tüten gepackt, um die Menschen, die alle in den eigenen vier Wänden bleiben mussten, aufzumuntern:

Mit "Herzens-Post" und "Fenstergesprächen" haben "TANDEMia" und das Stadtteilbüro Aachen-Ost in einer Kooperation die Bewohner herzlich empfangen:


Statements aus dem Ev. Kirchenkreis Aachen

Pfarrer Volker Böhm, Vorsitzender des Partnerschaftsausschusses der Trilateralen Partnerschaft Deutschland-Indonesien-Tansania, grüßt die Partner im Kirchenkreis Kaskazini A in Tansania auf Kisuaheli:

Pfarrer Volker Böhm zum neuen internationalen Projekt "Beyond Borders":


Inge Grieshammer, stellv. Vorsitzende des Partnerschaftsausschusses der Trilateralen Partnerschaft Deutschland-Indonesien-Tansania, fasst ihren ganz persönlichen Eindruck der Corona-Krise zusammen:


Rolf Gündel, Mitglied des Partnerschaftsausschusses der Trilateralen Partnerschaft Deutschland-Indonesien-Tansania, sieht durch die Kontaktbeschränkungen besonders Senioren und Alleinstehende in Gefahr zu vereinsamen:


Christian Meyer beschreibt auf Englisch, was er als Küster eines Kirchengebäudes empfand, als dieses plötzlich leer war, weil keine Gottesdienste und Gemeindeaktivitäten stattfinden durften:


Frauke Laaser vom "Gemeindedienst für Mission und Ökumene" beschreibt, warum es in den aktuellen Zeiten besonders wichtig ist, bewusst den Kontakt zueinander zu suchen:

Hier erklärt Frauke Laaser erneut, warum das Miteinander so wichtig ist -  diesmal auf Englisch:


Pfarrer Hans Christian Johnsen war während der strengen Kontaktbeschränkungen besonders um seinen Vater besorgt, der ins Krankenhaus musste und nicht besucht werden durfte:

Gottes Wort
kehrt nicht wieder leer
zu ihm zurück. Jesaja 55